Eritrea


Ελληνικά English 中文 Tiếng Việt Català Italiano Euskara العربية Čeština Eesti Galego Español Русский Nederlands Português Norsk (Bokmål) Türkçe Lietuvių ไทย Română Polski Français Bahasa Melayu Hrvatski Deutsch Magyar فارسی हिन्दी Suomi Dansk 日本語 עברית తెలుగు Nynorsk Српски / Srpski 한국어 Svenska Slovenčina Українська Slovenščina

Eritrea ([.mw-parser-output .IPA a{text-decoration:none}ʔeʁiˈtʁeːa]; Tigrinya: ኤርትራ Ertra, arabisch إرتريا Iritriyyā) ist ein Staat im nordöstlichen Afrika. Er grenzt im Nordwesten an den Sudan, im Süden an Äthiopien, im Südosten an Dschibuti und im Nordosten an das Rote Meer. Der Landesname leitet sich von seinem griechischen Namen Ἐρυθραία Erythraia ab, der auf die Bezeichnung ἐρυθρὰ θάλασσα erythrà thálassa, ‚rotes Meer‘, zurückgeht. Die Eigenbezeichnung Ertra aus Altäthiopisch bahïrä ertra, ‚Rotes Meer‘, bezieht sich ebenfalls auf diese alte griechische Bezeichnung des Roten Meeres. Ein Viertel der knapp 6 Millionen Einwohner (2016) zählenden Bevölkerung Eritreas konzentriert sich auf die Hauptstadtregion von Asmara, die weiteren Städte sind deutlich kleiner.

Jemen Dschibuti Äthiopien Sudan Saudi-Arabien Südsudan Somalia Ägypten Uganda Bahrain Katar Jordanien Kuwait Israel Palästina Vereinigte Arabische Emirate Irak Oman Libanon Ruanda Tschad Syrien Zentralafrikanische Republik Akrotiri und Dekelia Zypern Burundi Tansania Iran Libyen Türkei


Impressum