Republik Bergkarabach

English 中文 Tiếng Việt Català Italiano العربية Čeština Eesti Galego Español Русский Português Norsk (Bokmål) Türkçe Lietuvių ไทย Română Polski Français Deutsch Magyar فارسی Suomi Dansk 日本語 עברית Српски / Srpski 한국어 Svenska Slovenčina Українська Slovenščina

Die Republik Arzach (armenisch Արցախի Հանրապետություն .mw-parser-output .Latn{font-family:"Akzidenz Grotesk","Arial","Avant Garde Gothic","Calibri","Futura","Geneva","Gill Sans","Helvetica","Lucida Grande","Lucida Sans Unicode","Lucida Grande","Stone Sans","Tahoma","Trebuchet","Univers","Verdana"}Arzachi Hanrapetutjun), bis 2017 Republik Bergkarabach, ist ein stabilisierter De-facto-Staat in Bergkarabach, der von der internationalen Gemeinschaft nicht anerkannt wird. Die Vereinten Nationen und der Europarat betrachten das überwiegend von Armeniern bewohnte Gebiet als Bestandteil Aserbaidschans. Die Unabhängigkeitserklärung der Republik Bergkarabach erfolgte am 2. September 1991, ein Referendum über die Unabhängigkeit am 10. September 1991. Zusammen mit Abchasien, Südossetien und Transnistrien bildet die Republik Bergkarabach die Gemeinschaft nicht-anerkannter Staaten. Der Name Arzach nimmt Bezug auf mehrere auf dem heutigen Staatsgebiet in der Vergangenheit existierende armenische politische Gebilde. Darunter fallen die Provinz Arzach des armenischen Reiches in den beiden vorchristlichen Jahrhunderten sowie das mittelalterliche armenische Königreich Arzach.

Autonome Republik Nachitschewan Südossetien Autonome Region Kurdistan Ostanatolien Föderationskreis Nordkaukasus Südostanatolien Abchasien Schwarzmeerregion Föderationskreis Südrussland Mittelmeerregion


Impressum