Usbekistan


Ελληνικά English 中文 Tiếng Việt Català Italiano Euskara العربية Čeština Eesti Galego Español Русский Nederlands Português Norsk (Bokmål) Türkçe Lietuvių ไทย Română Polski Français Українська Hrvatski Deutsch Dansk فارسی हिन्दी Suomi Magyar 日本語 עברית తెలుగు Nynorsk Српски / Srpski 한국어 Svenska Slovenčina Bahasa Melayu Slovenščina

Usbekistan (usbekisch Oʻzbekiston; amtlich auch Republik Usbekistan, usbekisch Oʻzbekiston Respublikasi) ist ein säkularer Binnenstaat in Zentralasien. Die Bevölkerungsmehrheit stellen Muslime dar, gefolgt von Minderheiten von Orthodoxen Christen und Juden. Nachbarländer sind im Westen und Norden Kasachstan, im Osten Kirgisistan, im Südosten Tadschikistan und Afghanistan, im Süden Turkmenistan. Im Westen grenzt der Staat zudem an den Westlichen Aralsee und den Sarykamyschsee. Er entstand im Oktober 1924 als Usbekische Sozialistische Sowjetrepublik, ein Teil der Sowjetunion, und wurde 1991 unabhängig. Der Name Usbekistan leitet sich vom Volk der Usbeken ab, deren Bezeichnung wiederum auf Usbek Khan zurückgeht.

Tadschikistan Kirgisistan Afghanistan Kasachstan Pakistan Turkmenistan Nepal Iran Indien Aserbaidschan Armenien Bhutan Georgien Vereinigte Arabische Emirate Katar Kuwait Bahrain Oman Bangladesch Irak Mongolei Syrien Türkei Ukraine Saudi-Arabien Libanon Jordanien Zypern Akrotiri und Dekelia Israel


Impressum