Gebiet Tschüi

English 中文 Tiếng Việt Català Italiano العربية Euskara Eesti Galego Español Русский Nederlands Português Türkçe Lietuvių ไทย Română Polski Français Українська Hrvatski Deutsch فارسی हिन्दी Suomi 日本語 한국어 Svenska Bahasa Melayu

Das Gebiet Tschüi (auch Chui oder Chuy; kirgisisch Чүй облусу Tschüi oblussu, russisch Чуйская область .mw-parser-output .Latn{font-family:"Akzidenz Grotesk","Arial","Avant Garde Gothic","Calibri","Futura","Geneva","Gill Sans","Helvetica","Lucida Grande","Lucida Sans Unicode","Lucida Grande","Stone Sans","Tahoma","Trebuchet","Univers","Verdana"}Tschuiskaja oblast) ist eines von sieben Verwaltungsgebieten (Oblast) Kirgisistans in Zentralasien. Es ist das nördlichste Gebiet des Landes und grenzt im Norden an Kasachstan, im Osten an Yssykköl, im Süden an Naryn und im Westen an Talas. Innerhalb des Gebiets Tschüis liegt die kirgisische Hauptstadt Bischkek. Das Gebiet hat eine Fläche von 19.895 km² und etwa 803.000 Einwohner (ohne Bischkek, das eine eigene Verwaltungseinheit bildet). Das administrative Zentrum ist dennoch Bischkek, zwischen den Jahren 2003 und Mai 2006 war es Tokmok.

Bischkek Gebiet Naryn Almaty Gebiet Talas Gebiet Dschalalabat Gebiet Schambyl Provinz Andijon Gebiet Osch Gebiet Yssykköl Provinz Namangan


Impressum