Burkina Faso


Ελληνικά English 中文 Tiếng Việt Català Italiano Euskara العربية Čeština Eesti Galego Español Русский Nederlands Português Norsk (Bokmål) Türkçe Lietuvių ไทย Română Polski Français Українська Hrvatski Deutsch Dansk فارسی हिन्दी Suomi Magyar 日本語 עברית తెలుగు Nynorsk Српски / Srpski 한국어 Svenska Slovenčina Bahasa Melayu Slovenščina

Burkina Faso (deutsche Aussprache: [.mw-parser-output .IPA a{text-decoration:none}bʊɐ̯ˌkʰiːnaˈfaːzo]), übersetzt Land des aufrichtigen Menschen, ist ein westafrikanischer Staat, der südlich des Nigerbogens liegt und an Mali, Niger, Benin, Togo, Ghana sowie an die Elfenbeinküste grenzt. Seine Unabhängigkeit erlangte das Land am 5. August 1960. Bis zum 4. August 1984 wurde der Name Obervolta (französisch Haute-Volta), den es in seiner Zeit als französische Kolonie erhielt, verwendet. Die Umbenennung erfolgte durch den panafrikanistisch-sozialistisch orientierten Präsidenten Thomas Sankara, der nach einer Phase politischer Instabilität 1983 in einer Revolution die Macht erlangte.

Togo Ghana Benin Mali Elfenbeinküste Guinea Nigeria Republik Liberia Sierra Leone Niger Mauretanien Senegal São Tomé und Príncipe Guinea-Bissau Gambia Kamerun Äquatorialguinea Demokratische Arabische Republik Sahara Algerien Gabun Marokko Tschad Republik Kongo Kap Verde Spanien Zentralafrikanische Republik Libyen Tunesien Gibraltar Malta


Impressum