Clicky

2-Zimmer Wohnung zu vermieten, Possenhain 20a, 06618 Schönburg, Burgenlandkreis | Mapio.net

Außenansicht -- Tolle 2-Raum-Wohnung in Possenhain zum Wohlfühlen!

2-Zimmer Wohnung zu vermieten 290 52 m²
Possenhain 20a, 06618 Schönburg, Burgenlandkreis


Anzeige

Sie mögen es ländlich und ruhig? Mit kurzen Wegen nach Naumburg und/oder Weißenfels? Dann sind Sie hier genau richtig! Diese kleine, aber feine 2-Raum-Wohnung am Ortsrand von Possenhain befindet sich im 1. Obergeschoss eines sanierten und ausgebauten Nebengebäudes einer ehemaligen Bauernwirtschaft und erfüllt nun moderne Wohnansprüche. Die Wohnung wurde frisch renoviert und erstreckt sich über zwei Zimmer mit offener Küche am Wohnzimmer, Flur und Bad. Wohnzimmer und Flur sind mit modernem Laminatfußboden belegt, der Küchenbereich verfügt über strapazierfähigen PVC-Belag. Das Schlafzimmer wird nach Abstimmung mit den neuen Mietern noch mit einem neuen Bodenbelag ausgestattet. Das helle Tageslichtbad verfügt über Wanne, Waschtisch und WC. Auf dem befahrbaren Hof steht Ihnen noch ein Stellplatz für Ihren PKW zur Verfügung.


Die Wohnung befindet sich am ruhigen Ortsrand der idyllischen Ortschaft Possenhain. Weitere Informationen (Quelle: Wikipedia): Possenhain ist ein Ortsteil der Gemeinde Schönburg im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt. Geografie: Possenhain liegt östlich von Schönburg im Tal der Saale. Östlich des Orts verläuft der Kötschbach, ein Zufluss der Saale. Geschichte: Bei der Beschreibung des zum Hochstift Naumburg/Zeitz gehörigen Bezirks des Burgwards Schönburg wurden 1278 in einer Urkunde des Markgrafen Dietrich von Landsberg die Dörfer Ober-, Mittel- und Unter-Possenhain erwähnt. Der Ortsname ist eine Verknüpfung zweier Wörter für Herrscher und heiliger Hain. Er sollte früher wahrscheinlich darauf hinweisen, dass im Ort ein Sippenführer ansässig war. Nachdem im Spätmittelalter zwei Dörfer wüst fielen, gehörte der verbleibende Ort Possenhain mit den Dörfern Schönburg und Anteilen von Gröbitz und Plotha zum hochstiftlich-naumburgischen Amt Schönburg. 1544 kam Possenhain mit dem Amt Schönburg an das neu gegründete hochstiftlich-naumburgische Amt Naumburg, mit welchem es seit 1564 zum Kurfürstentum Sachsen und zwischen 1656/57 und 1718 zum albertinischen Sekundogenitur-Fürstentum Sachsen-Zeitz gehörte. Durch die Beschlüsse des Wiener Kongresses kam Possenhain 1815 zu Preußen und wurde 1816 dem Kreis Naumburg im Regierungsbezirk Merseburg der Provinz Sachsen zugeteilt, zu dem er bis 1944 gehörte. Am 1. Juli 1950 wurde Possenhain nach Schönburg eingemeindet. Kultur und Brauchtum: Religion: Die 1587 aus Lehm errichtete Kirche wurde 1863 durch einen Neubau im Stil der Neugotik ersetzt. Vereine: Im Ort gibt es einen Carnevalsclub und einen Pfingstverein, der den jährlichen Pfingsttanz oder das Kinderfest ausrichtet. Aus dem Ort stammt die Band "Die Possenhainer".


Wohnfläche insgesamt ca. 52,66 m², davon - Wohnen ca. 21,72 m² - Schlafen ca. 12,19 m² - Flur ca. 4,11 m² - Küche ca. 8,32 m² - Bad ca. 6,32 m² ---------- Alle Angaben ohne Gewähr. Die Inhalte dieses Exposés stammen vom Anbieter. Für Daten Dritter übernehmen wir keine Haftung. Das Angebot ist nur für Sie bestimmt und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Eine Weitergabe verpflichtet zur Zahlung von Schadenersatz, falls ein Dritter dadurch zum Vertragsabschluss kommt und dieses Angebot provisionspflichtig ist. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie weitere Fragen zur Immobilie haben oder einen unverbindlichen Besichtigungstermin vereinbaren möchten.


Folge dem Link für weitere Informationen:
        
immobilienscout24.de

  
E-Mail-Benachrichtigungen
Falls wir ein neues Angebot oder eine Preisveränderung des bestehenden Angebots 2-Zimmer Wohnungen zu vermieten erhalten, werden wir Sie per E-Mail informieren.


Suche




- + Suche

Löschen anfordern
Impressum