INAKTIV

2-Zimmer Wohnung zum Verkauf 224.000 70 m²
Theodor-Neubauer-Str 60, 04318 Leipzig, Anger-Crottendorf


Suche




- + Suche


INAKTIV

Die Fabrik wurde damals von Unternehmer-Legende Karl Krause gegründet. In Ihr wurde Ende der 1920er Jahre die Kopiermaschine erfunden. Die Entwicklung war für damalige Verhältnisse so herausragend, dass die Fabrik auf dem heutigen Polygraph Leipzig Gelände der größte Arbeitgeber des Stadtteils war. Nach der Denkmalsanierung sollen in dem Backsteingebäude 100 Loftwohnungen entstehen. Für das stark begrünte Areal um die Villa Krause sowie des Industriedenkmals sind weitere Wohnung in Neubauten, sowie einzelne Stadthäuser geplant. Ein wichtiger Bestandteil wird aber sein, die Grünflächen zu strukturieren und damit den Wohnwert im Stadtteil Anger-Crottendorf zu steigern.


*Energetische Sanierung für eine kostengünstige Nutzung *Großzügig und bedarfsgerecht geschnittene Wohnungen von ca. 60 m² bis ca. 200 m² *Fußbodenheizung/ Echtholzparkett *Barrierefreie Wohnungen vorhanden *Abstellkammer *Terrassen/Balkone * separates Gäste-WC *Parkplätze für alle Wohnungen vorhanden (optional) *Steuerliche Abschreibung der Sanierungskosten für Eigennutzer und Kapitalanleger gem. § 10f EStG bzw. § 7i EStG


Der 2,5 Kilometer vom Stadtzentrum entfernte Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf entstand 1883 durch die Zusammenlegung der Dörfer Anger und Crottendorf. Erste urkundliche Erwähnung fanden Anger im Jahre 1535 und Crottendorf bereits im Jahre 1350. Ihre Hauptaufgabe war die Versorgung der Stadt Leipzig, aus diesem Grunde wurden sie auch „Kohldörfer“ genannt. Im dreißigjährigen Krieg stark verwüstet, wurden die beiden Dörfer allerdings Anfang des 19. Jahrhunderts zu einem der beliebtesten Ausflugziele der Leipziger. Von den dörflichen Ursprüngen ist heute durch die früh einsetzende städtische Entwicklung nichts mehr zu spüren. Nach der Wende wurden die Industriebetriebe stillgelegt, Anger-Crottendorf ist heute ein reiner Wohnbezirk. Die Bebauung reicht von Gründerzeitbauten bis hin zu Gebäuden der Gegenwart. Trotz seiner Zentrumsnähe, besitzt der Bezirk sehr viel Grünanlagen und Kleingartenvereine, die den Wohnwert erheblich aufwerten. Besonders herauszuheben ist der 1898 von der Stadt angelegte, 12,9 Hektar große Volkshain Strünz. Er bedeutete mit seinen großen Wiesen, altem Baumbestand und einer Teichanlage, den größten Zuwachs an Parkanlagen für den Bezirk. Die Theodor-Neubauer-Straße mündet direkt in den Park und ist nur wenige Gehminuten entfernt. 1969 erhielt Anger-Crottendorf erstmals einen S-Bahnhaltepunkt, der den Bezirk direkt mit dem Leipziger Hauptbahnhof verband. Im Jahre 2012 fuhr letztmalig ein Zug vom Haltepunkt Anger-Crottenburg ab. Im Rahmen der Neuausrichtung der S-Bahn Mitteldeutschland, werden die Bahngleise abgebaut und ein Höhenweg für Radfahrer und Fußgänger geplant. Der Haltepunkt Anger-Crottenburg wurde weiter östlich auf die Bahnstrecke Engelsdorf-Leipzig-Connewitz verlegt. Dort befinden sich die S- und Regionalbahn, die eine schnelle Verbindung ins Umland und den historischen Stadtkern ermöglichen.


Das Projekt befindet sich aktuell in der Entwicklung. Der geplante Vertriebsstart ist im Oktober 2016. Bewerben Sie sich schon jetzt für Ihre Loftwohnung.


E-Mail-Benachrichtigungen
Falls wir ein neues Angebot oder eine Preisveränderung des bestehenden Angebots 2-Zimmer Wohnungen zum Verkauf erhalten, werden wir Sie per E-Mail informieren.

Löschen anfordern
Impressum