Anzige

Anbieter-Objektnummer: 338


Grundstück: Ca. 2.097 m² Baujahr: Ca. 1964 Bauweise: Massive Bauweise / zwei Mehrfamilienhäuser mit jeweils 6 Wohnungen Geschosse: Keller-/Erdgeschoss, 2 Obergeschosse, die Wohnung liegt im 1. OG rechts Fassade: Rauputz / heller Anstrich Fenster: Weiße Kunststofffenster, Zweifachverglasung; manuelle Rollläden vorhanden Dachform: Flachdach Heizung: Öl-Zentralheizung der Firma Viessmann aus dem Jahr 2005 Warmwasser: über Durchlauferhitzer Sanitär: Tageslichtbad mit Badewanne, Waschbecken und WC Aufzug: nein Türen/Zargen: Holz, teilweise mit Glaseinsatz Bodenbeläge: Alle Wohnräume sind mit Teppichboden ausgelegt. Die Küche und das Badezimmer verfügen über einen PVC-Boden. Wohnfläche: ca. 74 m², verteilt auf Wohnzimmer, zwei Schlafzimmer, Küche, Diele, Badezimmer und Balkon im 1. Obergeschoss Nutzfläche: Ein abgeschlossener Kellerraum gehört zur Wohnung. Miteigentumsanteil: 922/10.000 MEA Wohngeld: 292 EUR (jeweils inkl. Wasser, Abwasser, Heizung, Verwaltung etc.) davon ca. 57 EUR Rücklagenanteil Außenanlagen: Große rückwärtige Rasenfläche zur gemeinschaftlichen Nutzung. Besonderheiten: Die Wohnung ist seit Juli 1979 vermietet. Der bestehende Mietvertrag ist beim Kauf mit allen Rechten und Pflichten uneingeschränkt zu übernehmen. Die Veröffentlichung von Innenaufnahmen ist aufgrund der Vermietung und aus Diskretionsgründen nicht gewünscht. Die aktuelle Kaltmiete beträgt 445,89 EUR monatlich (5.350,68 EUR/Jahr). Dies entspricht einer Kapitalrendite von 3,85% bezogen auf den Kaufpreis.


Der Bezirk Rosellen mit den Ortsteilen Rosellen, Allerheiligen, Elvekum, Schlicherum, Bettikum, Gier und Kuckhof bildet den südlichsten Teil des Neusser Stadtgebiets und grenzt unmittelbar an Dormagen. Im Westen reicht Rosellen bis an die B 477 und damit Hoisten heran, im Osten bildet die Autobahn A 57 und im Norden der Ortsteil Norf die Grenzen. Verkehrstechnisch ist Rosellen gut angebunden. Autofahrer können ein gut ausgebautes Netz von Bundes-, Land- und Kreisstraßen nutzen. Die Fleher Brücke und die Anbindung an die A 57 sorgen für eine gute Erreichbarkeit von Düsseldorf und Köln. Gute Bahn- (mit S-Bahn Haltepunkt in Allerheiligen) und Busverbindungen erhöhen den Mobilitätsgrad. Die guten Verkehrsanbindungen, die naturnahe Lage mit Mühlenbusch und Schwarzem Graben, gute Einkaufsmöglichkeiten, Schulen und Kindergärten werden Rosellen auch weiterhin zu einem Expansions-Ortsteil machen. Zur Zeit leben dort rund 14.300 Einwohner. Dank vieler Neubaumaßnahmen - insbesondere in Allerheiligen - gilt der Stadtbezirk als der dynamischste im Neusser Stadtgebiet. Rosellen ist ein relativ junger Stadtteil. 28,7 Prozent der Einwohner sind jünger als 25 Jahre (Stadt Neuss rund 25 Prozent). Der Anteil, der Menschen, die 65 Jahre und älter sind, ist dagegen in Rosellen mit rund 16 Prozent deutlich kleiner als im Stadtgebiet (20 Prozent). Im Stadtbezirk Rosellen befinden sich derzeit neun Kindertageseinrichtungen mit insgesamt 654 Betreuungsplätzen, davon 108 für Kinder unter drei Jahren. Nicht eingerechnet ist die Betriebs-KiTa der Firma Jansen-Cilag mit 24 U3-Plätzen. Im Bereich der Kindertagespflege existieren derzeit drei Großpflegestellen, eine von der Stadt Neuss angemietete und eine private. In Rosellen stehen 52 Betreuungsplätze bei 15 Tagespflegepersonen zur Verfügung. Der Bezirk Rosellen ist insgesamt gut mit Spielflächen ausgestattet. Die Angebote der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Jugendverbände ist vielfältig und wird als gut bewertet. Kinder können sich im Stadtteil Rosellen auf insgesamt 21 Kinderspielplätzen, sieben Bolzplätzen und einer Skateranlage austoben. Im Nahversorgungsbereich dominiert die Neukirchener - und die Neuenberger Straße, wobei keine zusammenhängende Einkaufslage zu erkennen ist. Der Lebensmittelmarkt am Pitter- und Paul-Platz hat eine relativ kleine Verkaufsfläche von 650 qm. Ein umfassendes Angebot ist in Allerheiligen zu finden. Das Zentrum liegt im Kreuzungsbereich Bustrasse/Horremer Straße/Am Alten Bach mit dem REWE-Supermarkt und dem Aldi-Markt. Das Einzelhandes- und Zentrenkonzept (2015) erkennt für den Bereich des Nahversorgungszentrums Allerheiligen Erweiterungsbedarf durch kleinteilige Einzel- und Dienstleistungsangebote. Im alten Teil Allerheiligens sind solche Angebote eher vorhanden. (Quelle: www.neuss.de)


Folge dem Link für weitere Informationen:
        
immobilienscout24.de

  
E-Mail-Benachrichtigungen
Falls wir ein neues Angebot oder eine Preisveränderung des bestehenden Angebots 3-Zimmer Wohnungen zum Verkauf erhalten, werden wir Sie per E-Mail informieren.


Suche




- + Suche

Löschen anfordern
Impressum