Beni Hasan

Lietuvių Українська Galego 日本語 Español English Русский Français Polski Dansk Svenska العربية Nederlands Euskara Italiano Català Türkçe עברית

Beni Hasan
Wikipedia

Besonders bekannt sind die insgesamt 39 Felsengräber von Beni Hasan aus der Ersten Zwischenzeit und der Zeit des Mittleren Reiches, in denen die Gaufürsten des „Gazellengaues“ bestattet wurden. In den Gräbern finden sich u. a. Malereien mit Handwerkerszenen und Ringkämpfern. Etwa fünf Kilometer südlich der Felsgräber findet sich der Tempel Speos Artemidos, den Hatschepsut hier für die Löwengöttin Pachet errichten ließ. Beim Tempel finden sich zudem ein Katzenfriedhof und eine spätzeitliche Nekropole.




Impressum