Ferdinandea

Tiếng Việt Ελληνικά 日本語 Nynorsk Español English Русский Français 中文 Polski Dansk Svenska Magyar العربية Nederlands Português Српски / Srpski Italiano Norsk (Bokmål) Türkçe עברית

Ferdinandea
Wikipedia

Ferdinandea (Nerita), auch Isola Ferdinandea genannt, war eine am 10. Juli 1831 erstmals gesichtete, durch einen vulkanischen Ausbruch entstandene, aber bald darauf wieder verschwundene Insel im Mittelmeer. Sie ist der Krater des submarinen Förstner-Vulkans und liegt rund 60 km von der Südwestküste Siziliens entfernt, zwischen der Insel Pantelleria und der sizilianischen Stadt Sciacca, am Rande eines urzeitlichen Flusses, der ins westliche Mittelmeerbecken floss. Ferdinandea lag an einer schon vorher durch vulkanische Erscheinungen ausgezeichneten Stelle. Die Insel erhielt gleich sieben Namen, weil verschiedene Länder darauf Anspruch erhoben: Ferdinandea, Sciacca, Nertita, Corrao, Hotham, Giulia und Graham. Nach neueren Untersuchungen ist der heutige Unterwasservulkan dieser einstigen Insel Teil eines unterseeischen Vulkanmassivs, auf dem sich auch etwas weiter östlich der Unterwasservulkan Empedocles befindet.




Impressum