Südprovinz (Ruanda)

فارسی Lietuvių Українська Ελληνικά 日本語 Português Español Slovenčina English Русский Română 한국어 Eesti Français 中文 Polski Nederlands Čeština Italiano Català Türkçe

Südprovinz (Ruanda)
Wikipedia

Die Südprovinz (Kinyarwanda: Intara y'amajyepfo, franz. Province du Sud, engl. Southern Province) ist eine Provinz Ruandas. Sie wurde mit der Einführung einer neuen Verwaltungsgliederung am 1. Januar 2006 aus den ehemaligen Provinzen Gikongoro, Gitarama und Butare gebildet. Die Südprovinz besteht aus den acht Distrikten Gisagara, Huye, Kamonyi, Muhanga, Nyamagabe, Nyanza, Nyaruguru und Ruhango. Ihre Hauptstadt ist die frühere Königsresidenz Nyanza, weitere Städte sind Gikongoro, Gitarama und Butare. Im Süden grenzt die Provinz an Burundi.




Impressum